Die Internetseiten verwenden teilweise sogenannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, die Webseiten nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von mir verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es mir, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Workshop

Beschreibung

Kein üblicher Workshop sondern ein Coaching mit hohem Anspruch an das fotografische Endresultat. Mit vielen Lernaspekten. Es werden 2-3 Lichtsetups zusammen aufgebaut, entwickelt und dann einzeln von jedem Teilnehmer fotografiert.


Nach einer ausführlichen Einführung und Vorstellung in einer lockeren Runde gehen wir gemeinsam jedes Setup durch, danach kann von jedem einzeln ohne Stress fotografiert werden. Während ein Teilnehmer fotografiert besprechen wir Fotos am Rechner und bearbeiten die Fotos.

Es geht hierbei - wie der Name schon sagt - nicht um ausufernde Erklärparts, sondern darum, dass jeder Teilnehmer sein eigenes Portfolio aufbessern kann. Wissen aufsaugen und Fotos machen um damit dann weitere Fotoshootings selbst zu bekommen und dann eigenständig zu fotografieren.

Thematisch soll der Workshop nicht zu arg eingeschränkt werden. Wir werden sicherlich nicht mit 20 Lichtquellen arbeiten. Aber ob wir jetzt ein tolles OneLight Setup machen oder auch mal 2-3 Blitze auffahren, das sehen wir dann beim Workshop selbst.


Ein besonderes Highlight ist übrigens die Location. Das Hotel Waldlust ist ein verlassenes Gebäude im Stil des frühen 20. Jahrhunderts. Inklusive Tanzsaal, alten Möbeln, Himmelbetten und Tapeten. Außerdem soll es dort spuken.

275.0 Preis inkl. MwSt
Datum
Dauer
Etwa 25200 Stunden
Ort
Lauterbadstrasse 92
DE 72250 Freudenstadt
Teilnehmer
8 Teilnehmer
Status
Leider schon ausgebucht

Zusatzinformationen

  • Mitzubringen ist nur die Kamera samt Objektiv und Speicherkarte. Ausrüstung wird für den Workshop gestellt.
  • Die auf dem Workshop entstandenen Fotos können für das eigene Fotografenportfolio genutzt werden. Nur die kommerzielle Verwertung (Verkauf, Weitergabe…) der Fotos ist ausgeschlossen. Ein entsprechendes Modelrelease unterschreibt uns das Model und gilt explizit für die Teilnehmer. Es gibt zudem ein Gentlemen's Agreement wonach das Model die Veröffentlichung einzelner Fotos explizit untersagen darf. Was man eigentlich gar nicht sagen oder schreiben müsste, weil es selbstverständlich sein sollte...
  • Achtung: Für den evtl. Blitzeinsatz wird ein gewöhnlicher Mittenkontakt benötigt. Sony (ältere Modelle!) und Minolta-Fotografen (Gibt es die noch???) sollten sich danach erkundigen.

Der Workshop wird abgehalten und geleitet von Martin Krolop.


Anmeldung

Zuerst einloggen dann anmelden

Aktuell sind Sie nicht eingeloggt. Damit wir Ihre Anmeldung so einfach wie möglich machen können, benötigen Sie einen Benutzeraccount. Melden Sie sich Ihrem Account an und danach für diesen Workshop!

Zurück zum Anfang